Hygienekonzept der Skischule Meßstetten e.V. Saison 2021/22

 

Stand: 06.01.2022

 


Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste, ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen steht für uns an oberster Stelle. Aufgrund dessen wenden wir an der Wagnershalde, die aktuell gültigen COVID-19 Vorgaben der Bundes- und Landesregierung an. Das Hygienekonzept an der Wagnershalde wird bei Bedarf an neue Vorgaben angepasst.

 

 

 

Allgemein:
Der Zutritt zum Gelände ist ausschließlich unter der 2GPlus-Regelung (aktuell: Alarmstufe 2) gestattet. Vor Ort besteht keine Möglichkeit, einen Schnelltest durchzuführen. Es erfolgen Zugangskontrollen. Dies gilt sowohl für alle Ski- und Snowboardfahrer als auch für sonstige Gäste.

Bitte registrieren Sie sich per Luca- oder CORONA-WARN-App die dafür notwendigen QR-Codes finden Sie im Kassenbereich sowie im Infokasten an der Skihütte.

Im Allgemeinen gilt überall die Maskenpflicht (medizinische Schutzmaske / FFP2), wo der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

 

Die zusätzliche Testpflicht entfällt für:

 

·         Personen, deren Zweitimpfung nicht länger als drei Monate zurückliegt oder

 

·         Personen, die bereits eine Auffrischungsimpfung (Booster) erhalten haben – dazu zählen auch genesene Personen, die eine Auffrischungsimpfung bekommen haben oder

 

·         Genesene Personen, deren Genesenen-Nachweis (Nukleinsäurenachweis/PCR-Test) nicht älter als drei Monate ist oder

 

·         Personen, für die keine Empfehlung der Ständigen Impfkommission hinsichtlich einer Auffrischungsimpfung (Booster) besteht – also Kinder und Jugendliche mit vollständigem Impfschutz bis einschließlich 17 Jahre und Schwangere im ersten Schwangerschaftsdrittel oder

 

·         Schülerinnen und Schüler, welche in regelmäßigen Reihentestungen in der Schule getestet werden (Schülerausweis als Nachweis).

  

 

Skilift:
Im gesamten Bereich des Skilifts (Anstehen, Kartenverkauf…) ist das Tragen einer medizinischen Maske / FFP2-Maske zwingend vorgeschrieben. Bitte achten Sie auf den Sicherheitsabstand von 1,5 Metern auch beim Anstehen am Lift. Hinweisschilder weisen auf die Maskenpflicht und das Abstandsgebot hin.
Die Maskenpflicht gilt vor allem im Anstellbereich sowie während der Benutzung des Liftes, falls zu zweit am Teller geliftet wird.

 

Skihütte:
Bis auf weiteres bleibt unsere Skihütte geschlossen, die Skischule behält sich – je nach Auslastung und Personallage – einen Kioskbetrieb vor. Ein Verkauf von Getränken und Snacks im Kioskbetrieb erfolgt dann über ein Fenster.
Bitte achten Sie auf den erforderlichen Sicherheitsabstand von 1,5 Metern. Das Tragen einer medizinischen Schutzmaske / FFP2-Maske im ist auch hier verpflichtend.

 

Toilette:
Im gesamten Bereich der Toiletten ist das Tragen einer medizinischen Maske / FFP2-Maske verpflichtend. Unsere Toiletten werden regelmäßig gereinigt. In der Toiletten ist ein Desinfektionsspender installiert.

 

Skikurs:
Die Anmeldung zum Skikurs erfolgt zur Teilnahmebegrenzung ausschließlich telefonisch (0152 24565866) und zu den auf der Webseite aufgeführten Zeiten.

Das Tragen einer Mund-Nasenbedeckung während des gesamten Skikurses wird empfohlen. Auch für den Skikurs gelten die o.g. Regelungen.

 

Da die Hütte geschlossen ist, haben wir für den Skikurs geänderte Rahmenbedingungen:
Die neuen Zeiten für einen Kurs (eintägig) sind wie folgt:


Samstags: 10:00 - 12:00 Uhr sowie 13:30 – 15:30 Uhr
Sonntags:  10:00 - 12:00 Uhr sowie 13:30 – 15:30 Uhr

 

Achtung: Es erfolgt keine Mittagspause im Kurs, die Kinder müssen also abgeholt werden und nach der Pause wieder rechtzeitig zum Kursbeginn an den Hang gebracht werden.

 

Die Gruppengröße ist auf 10 Kinder plus Skilehrer begrenzt. Ein Toilettengang der Kinder kann ausschließlich alleine oder in Begleitung der Eltern erfolgen. Als Elternteil können Sie sich, unter Einhaltung aller notwendigen, oben beschriebenen Sicherheitsmaßnahmen am Skihang aufhalten. Die Anmeldung erfolgt ausschließlich telefonisch zu den auf der Webseite und Amtsblatt der Stadt Meßstetten veröffentlichten Zeiten. Es entstehen keine Ansprüche sollte der Kurs kurzfristig abgesagt werden müssen.